#!/bin/blog

November 27, 2004

Howto: Public Keys mit Putty

Filed under: Security — Tags: , — martin @ 3:36 pm

Aus gegebenem Anlaß schnell runtergeschrieben…

1. Puttygen starten.
2. Auf “Generate” klicken und mit der Maus wackeln, bis der Balken rechts angekommen und das Schlüsselpaar generiert ist.
3. Bei “Comment” die eigene Mailadresse, den Loginnamen oder eine andere aussagekräftige Bezeichnung eingeben.
4. Eine Passphrase für den Private Key vergeben (zweimal eingeben) und merken!
5. Im oberen Feld wird der Public Key für die Verwendung mit OpenSSH angezeigt. Diesen komplett auswählen und in die Zwischenablage kopieren.
6. Den Private Key irgendwo hinspeichern, wo man ihn auch in einer Minute wieder findet.

7. Putty starten und mit dem zugewiesenen UNIX-Kennwort auf dem Server anmelden.
8. Das userbezogene Konfigurationsverzeichnis für SSH anlegen: mkdir .ssh
9. Die Übertragung des Public Key auf den Server starten: cat >> .ssh/authorized_keys
10. Den in Schritt 5 markierten Public Key durch Drücken der rechten Maustaste einfügen (er erscheint auf dem Bildschirm) und nochmal Return drücken, um die Zeile abzuschließen.
11. Strg+D drücken, um die Übertragung des Public Key abzuschließen.
12. Putty beenden.

(Unter Linux kann man die Schritte 1-12 ja einfach erledigen, indem man “ssh-uploadkeys” ausführt, aber so einfach gehts unter *hüstel* benutzerfreundlichen *hüstel* Systemen halt nicht. 😉

13. Den in Schritt 6 gespeicherten Private Key im Explorer anklicken.
14. Pageant wird gestartet und fragt nach der in Schritt 4 gesetzten Passphrase. Diese eingeben.
15. Pageant schließen (“Close”), das Taskleisten-Icon von Pageant (Computer mit Schlapphut) wird angezeigt.

16. Putty erneut starten, die Anmeldung funktioniert jetzt ohne Kennwort.

Advertisements

3 Comments

  1. Das cat in Schritt 9 bitte mit >> machen … den anderen Keys zu liebe.

    SCNR, Hendrik

    Comment by Hendrik Scholz — November 28, 2004 @ 12:57 pm

  2. Wieso, das steht doch schon da?! 😉

    Comment by martin — November 28, 2004 @ 2:40 pm

  3. Nicht vergessen im .ssh Home Verzeichnis wo “authorized_keys” drinnen stehen, darf die Gruppe keine Schreibrechte haben.

    chmod -R a-rwx,u=rwx .ssh

    sieht dann so aus:

    drwx—— 2 xxxxxxxxxxxxx 96 2007-06-26 11:15 .ssh

    Comment by Gerald — June 26, 2007 @ 12:05 pm


RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: