#!/bin/blog

January 30, 2008

Alles verboten für Kassenpatienten

Filed under: Egoblogging — martin @ 6:17 pm

Ich habe leider überraschend Mandeln bekommen und mußte mich im industriell geprägten, städtebaulich verschandelten und allgemein recht deutlich runtergekommenen Großstadt-Randbezirk, in dem ich für ein paar Tage geschäftlich unterwegs bin, kurz zum Arzt verkrümeln.

Aushang im Wartezimmer, sinngemäß:

Wir möchten unsere Patienten höflich bitten, nicht in verdreckter Arbeitskleidung in die Praxis zu kommen.

Des weiteren weisen wir darauf hin, daß starke Gerüche nach Schweiß, Qualm und Alkohol von anderen Patienten in der Regel als Geruchsbelästigung empfunden werden.

Herzlichst, Ihre Ärzte.

Ein Ort mit Charakter, ohne jeden Zweifel. 😉

Advertisements

1 Comment »

  1. “überraschend Mandeln bekommen” – hattest Du vorher keine?
    //Ich hab Rücken// 😉

    Comment by G. — February 21, 2009 @ 2:34 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Create a free website or blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: