#!/bin/blog

April 9, 2008

Windows-Initiierungsworkshops

Filed under: Egoblogging — Tags: — martin @ 6:01 am

Die einzige Person, deren stinkenden “Windows”-Rechner ich supporte, ist meine Schwiegermutter. Das hat sich aus irgendwelchen Gründen so ergeben. Ich glaube, das begann, nachdem sie sich auf meinen vielfachen Wunsch erstmals keine gebrauchte Frickelkiste aus dem erweiterten Bekanntenkreis beschafft hatte, sondern eine Workstation von Dell. Als die Delle vor 6 Jahren kam, hatte ich damit meinen ersten Kontakt zu “Windows XP”.

Jetzt kommt die Ablösung unter “Windows Vista”. Ich gehe davon aus, daß Schwiegermama dank der gesammelten Erfahrung allein damit zurechtkommt. Wer im Alleingang DSL-Router austauscht und Speichererweiterungen in Rechner stopft, braucht eigentlich kaum noch Hilfe. Und wenn doch nicht, ziehe ich die dicken Gummihandschuhe an und kucke mal, was man da so verbasteln kann. Im Grund ist bei Microsoft ja seit “Windows 95” alles gleich geblieben.

Gummihandschuhe (Foto: cc-by-nc-nd, romanlily)

Das ganze kommt im genau richtigen Zeitpunkt, denn ich war gerade dabei, nach einer stationären Workstation Ausschau zu halten. Der alte, “schnarchlahme” XP-Rechner (2 GHz, 512 MB) wird mir bestimmt noch ein paar Jahre lang treue Dienste unter Linux leisten. 🙂

Warum ich meine Schwiegermutter nicht auf Linux oder MacOS umhebe? Ganz einfach: Es hat keinen Sinn. Ich muß nicht (mehr) missionieren. Jemand, der unterm proprietären “Windows” mit Firefox, Thunderbird, OpenOffice und vielleicht sogar GIMP den Alltag mit Open Source bestreitet, ist mir mittlerweile nicht nur genauso recht, sondern vielleicht lieber als jemand, der unter einem anderen System nicht so recht glücklich zu werden glaubt.

Advertisements

4 Comments »

  1. Und damit hast du vollkommen recht. Viel mehr braucht man da gar nicht schreiben 😉

    Comment by Thorsten — April 9, 2008 @ 7:03 am

  2. Bei uns in der Familie hat z.Zt. die Tochter XP, sonst unterschiedliche Linuxe.
    Meine Tochter hatte auch schon mal gewechselt, dadurch ist auch sie OpenOffice und Firefox /Thunderbird User. Fehlt nur mal das stinkende iseekyou durch jabber zu ersetzen, aber was willste machen ?
    Ich missioniere auch keinen, handelt man sich nur unruhige Feierabende ein.

    Comment by bed — April 12, 2008 @ 5:04 pm

  3. Mit einer Prise Open-Source-Anwendungen wird sogar Windows benutzbar.

    Comment by Fred — April 28, 2008 @ 8:24 am

  4. […] zu viel verlangt. Mir ist schleierhaft, wie der Mann auf der Straße damit klarkommen soll. Meine Schwiegermutter ist ebenfalls nur am Jammern, und ich finde, sie hat auch wirklich allen Grund […]

    Pingback by Orientierungslos in der OS-Wüste « #!/bin/blog — June 13, 2008 @ 8:09 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: