#!/bin/blog

July 10, 2008

Der Mac muht

Filed under: Hardware — Tags: , , , , — martin @ 10:08 pm

Oh! Wenn man das Macbook ein paar Wochen lang links hat liegen lassen, merkt man erstmal, wieviel Krach das Ding wirklich macht, kaum daß es mal was leisten muß. Natürlich dreht sich im Asus U6S ununterbrochen der Ventilator, und vielleicht ist das Asus im Leerlauf sogar leiser als das Macbook ist das Macbook im Leerlauf sogar leiser als das Asus (so war’s gemeint). Aber auch bei mehreren CPU-Kernen wird die Arbeit nunmal nicht im Leerlauf gemacht. Rückblickend muß ich wohl sagen, daß der Krach einer der wirklich objektiven Nachteile am Macbook ist.

Advertisements

3 Comments »

  1. Oh man. Wenn man Gründe sucht etwas schlecht zu machen, dann findet man sie in der Regel auch 🙂

    Sooooo schlecht sind die Kisten nun auch wieder nicht…

    Gruß

    Comment by Michael Kostic — July 10, 2008 @ 10:33 pm

  2. Wenn man den Preis nicht berücksichtigt, sind das ganz bestimmt tolle Kisten.

    Comment by Joern — July 11, 2008 @ 7:14 am

  3. @Joern:

    Ach, na ja…

    Ich sag es mal so:

    3 meiner Kinder sind auf dem Gym., weil sie studieren wollen. Warum auch immer, mag aber nur meine Älteste Informatik studieren. Für die Jungs sind die Geräte lediglich Mittel zum Zweck. Und einer Bohrmaschine nicht unähnlich, gibt es da eben auch Unterschiede in Qualität und Service. Und was macht man als geplagter Familienvater wenn man alle Nase lang zu hören bekommt “Mach mal, das ES wieder geht!”? Man schafft eine Sorte Technik an, die auf diesem Niveau ihren Dienst versieht. Wo man eben nicht Woche für Woche stundenlang irgend welche Treiber organisieren, installieren oder alles neu konfigurieren muss (und erst das Kabellos Problem,…Weia!).

    Spass am Rande:

    In meiner persönlichen Verzweiflung hatte ich anfänglich selbst den Dienst an der Familie verweigert. Mit der Argumentation: “Wenn ihr die Geräte braucht, dann seht zu das ihr lernt sie zu verstehen!”. 2 Terrorwochen später habe ich es dann mit Linux und Unterricht probiert…

    Aber wie sagte Lisa Simpson so schön “Es ist hoffnungslos!”

    Also:

    Den ganzen Clan auf Obst umgestellt. Was soll’s. Kostet zwar richtig Geld, aber jetzt ist wenigstens an dieser Front Ruhe! Was für eine Erholung. Ich wollte es ja nicht wahr haben. Seit nunmehr 19 Monaten kein Systemcrash, keine Probleme mit Kabellos, die mehrfache Druckereinbindung (Laser/Tinte an Funkstation) holperte nur anfänglich und bei der Umstellung auf 10.5 ein wenig herum. Was will man mehr?

    Sicher:

    Wenn man mit den Geräten professionell arbeitet, kommt es auf andere Dinge an. Aber mal ehrlich…

    Der “Normalo” da draußen, wird wohl kaum Code kompilieren, oder den Versuch unternehmen, unter Zuhilfenahme einer sehr seltenen P-Sprache, Programme zum Laufen zu bringen welche z.B. die Ausgabe der MAC Adresse des genutzten Gerätes manipulieren kann 🙂

    Im übrigen waren anfänglich alle meine Versuche dieser verfluchten Funkobstkiste beizubiegen, dass sie mehrere Drucker ansteuern soll absolut erfolglos. Bis zu dem Tag als ich in einem dieser U.S. Entwicklerforen gelesen habe, dass diese Funktion überhaupt nicht vorgesehen ist. Also musste ich auch bei Obst ein wenig herumbasteln…

    Für mich erfüllen die Geräte jedoch in Summe fast schon optimal ihren Sinn und Zweck.

    Gruß

    Comment by Michael Kostic — July 11, 2008 @ 3:59 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: