#!/bin/blog

September 15, 2008

Apple-foo

Filed under: Hardware — Tags: , — martin @ 6:09 am

Der Oliver da drüben kotzt sich mit seinen feige abgeschalteten Kommentaren ja wirklich im Tagesrhythmus über die Dinge aus, die ihm an Apple nicht passen wollen.

So richtig “nett” war Apple mit seinem iTunes noch nie. Aber seit dem iPhone ist die Stimmung irgendwie komplett versaut. Die anfängliche iPhone-Euphorie ist zumindest bei halbwegs informierten Anwendern in Ernüchterung umgeschlagen darüber, daß Apple die Plattform und die dafür verfügbaren Applikationen derart strikt kontrolliert. Experimentierfreudige Anwender werden praktisch gezwungen, lizenzbrüchig zu werden. Das geht so weit, daß es mich nicht wundern würde, wenn eines Tages sogar mal ein Gericht für den Anwender urteilen und ihm zugestehen würde, das iPhone unter Beibehaltung der Garantie “knacken” zu dürfen, damit es in angemessener Weise benutzbar ist.

Auf das iPhone angesprochen, habe ich neulich sogar mal die folgende Empfehlung abgegeben:

Wenn Du eine offene Plattform willst, nimm Windows Mobile.

Leider lassen die ersten brauchbaren Linux-Mobiltelefone (ich denke hier speziell an OpenMoko) noch immer auf sich warten. Von Massentauglichkeit mal ganz zu schweigen. Apple hätte hier mit einer offenen Plattform für die nächsten Jahre ganz groß in die Bresche springen können, aber hat sich ausdrücklich dagegen entschieden. Was für ein Trauerspiel.

Advertisements

7 Comments »

  1. Die Leute merken halt langsam, dass Apple eigentlich das schlimmere Microsoft ist. Klar Apple ist hübscher verpackt, auch innovativer, technisch ganz gut aufgestellt, aber die Knebelei an den Hersteller und die Beformundung der Nutzer ist noch krasser als bei Microsoft. Gut, dass Apple so langsam das Gesicht bekommt, was es seit langem schon haben sollte.

    Comment by Usul — September 15, 2008 @ 7:10 am

  2. Auf der einen Seite verstehe ich Apple natürlich, denn je mehr man User in die richtigen Bahnen lenkt^W^W^W^Wan sich (das Unternehmen) bindet. Je enger iTunes, der Store und das Endgerät verzahnt sind, desto eher wird der Kunde noch mehr Geld in diesem Ökosystem lassen. Das ist aber nun wirklich nichts neues, und wenn man nicht total blauäugig war, dann konnte man das schon absehen.

    Ich mag meinen Mac wirklich, das ist der beste Computer, den ich jeh gekauft habe. Ich mag auch meinen iPod — auch wenn der jetzt schon mehrere Jahre alt ist und Apple es wohl gerne sähe, würde ich einen neuen kaufen. Aber bei meinem neuen Telefon habe ich mich dann für das E71 von Nokia entschieden. Ja, ich weiß, das ist politisch inkorrekt (von wegen Werksschließungen und so), aber für mich persönlich die brauchbarste Plattform. PuTTY, python, massenhaft Software — alles verfügbar ohne dass ich mich mit zwielichtigen Tools vom DRM erst befreien muss.

    Comment by Jean Pierre — September 15, 2008 @ 7:40 am

  3. Grundsätzlich gebe ich dir Recht, aber die Sache mit iTunes und dem iPod ist meiner Meinung nach nicht so schlimm wie das, was Microsoft mit dem Zune abzieht. OK, den gibts hier (noch) nicht zu kaufen, aber ich find ihn vom Prinzip her besser, aber: der iPod spielt MP3-Dateien ab, die ich auch mit Apple-fremden Programmen darauf kriege, ich nutze seit Jahren Amarok und alles läuft super.

    Die Zune-Software hingegen, wandelt alles was man ihr hinwirft in ein proprietäres Format um, was kompatibel zu gar nix ist und damit unbedingt Windows und die Zune-Software benötigt. Und qualitätsverluste gibts wahrscheinlich auch noch.

    Das iPhone ist halt ein nettes Spielzeug, aber man sollte es wahrscheinlich nicht als ernsthaftes Werkzeug betrachten (auch wenn ich noch keins längerfristig benutzt hab)

    Comment by raissle — September 15, 2008 @ 10:56 am

  4. Was heißt hier feige? Gegen die Kommentare von 4-5 Leuten, u.a. deine, hatte ich ja gar nichts – warum auch? Andere meinten jedoch ein etwaiges Schlachtfeld sinnfrei von F!XMBR herübertragen zu müssen – könnte man als halbintelligenten Spam bezeichnen. Und bei zwei Schauplätzen war mir halt einer zuviel.

    Das ich einen Ipod Touch besitze und auch Umgang seit den 90ern mit dem lieben Apfel habe ist dir aber schon bekannt, oder? 😉 Das heißt, wenn ich kotze dann in der Regel nur über Dinge die ich erfahren darf – tagtäglich. Okay der Touch kam einem Kopfschuß gleich, da war ich mir selbst nicht treu – für die andere Hardware-Nutzung in diesem Bereich kann ich jedoch nichts.

    Und apropos Apple-User – “Fanpost” bekomme ich so oder so zu genüge 😉

    Comment by Oliver — September 15, 2008 @ 1:27 pm

  5. Hallo,

    also ich muss ehrlich eingestehen das mir vollkommen schleierhaft ist, warum man sich überhaupt über Firmen und ihre Produkte in dieser Art und Weise “Auskotzt”. Wenn es nicht aus “Spass an der Freude” geschieht, weist dies auf einen fast schon krankhaft zu nennenden Realitätsverlust hin:

    Kommt der Kund zum Fleischer und sagt:

    “Was müssen Sie denn überhaupt Rind, Schwein und Geflügel verkaufen? Was soll denn das? Verkaufen Sie gefälligst Rinderhälften mit Schweinebeinen dran! Und vergessen Sie ja nicht die Giraffenbeine mit Löwenkorpus”

    Pardon?

    Nur mal so am Rande: “Angebot und Nachfrage” regulieren sich nach wie vor automatisch. Wenn es keine Nachfrage nach dem iPhone in dieser “Art und Weise” mehr gibt, wird Apple sein Produkt entweder anpassen, oder als Anbieter von diesem Markt verschwinden.

    Immerhin. Monokultur ist und bleibt monoton. Apple nutzt halt auch nur das was die aktuelle Industrie hergibt. Und das ist zu annähernd 99% IT Made in USA. Ist das nicht lustig? Da schreiben Leute auf amerikanischen Tastaturen, mit ebensolchen Rechnern und Bildschirmen wie grausam das US Imperium sich immer größere Teile der Welt einverleibt. Bzw. wie böse die Hersteller der Geräte sind die sie gerade zu nutzen gezwungen sind…GEZWUNGEN!

    Gruß

    Comment by Michael Kostic — September 15, 2008 @ 2:02 pm

  6. >also ich muss ehrlich eingestehen das mir vollkommen schleierhaft ist

    Simple Erklärung du schaust das Gegenstück zu einem Konsumlemming, das Gegenstück zu einem IT-Pragmatiker. Alles andere kann man nachlesen, d.h. ich wohne ab und an im Keller bei den gemeinen IT-lern und leben aber auch prof. in einer humanistischen Welt.

    >GEZWUNGEN!

    EXAKT!

    Soll ich noch ein extra Ausrufezeichen hinzu machen, wie üblich in derlei Kreisen?

    Tschuldige Martin, aus diesem Grund schenke ich mir alle Kommentare und in letzter Zeit auch die bei anderen – dennoch lese ich hier sehr gerne 😉

    Comment by Oliver — September 15, 2008 @ 5:53 pm

  7. @Oliver:

    Tja. Die bösen, bösen IT’ler 🙂

    Bei jeder Meldung über Datenschutzverletzungen, Missbrauch von Kundendaten und Spionageattacken gegen einseitige Interessenvertretungen wie z.B. Betriebsräte, staune ich maßlos über die geradezu epischen Fähigkeiten welche die Verantwortungsträger besitzen müssen. Echt beachtlich das so ein Manager neben seinen Tätigkeiten auch schnell noch mal die eine oder andere Datenbank erstellen kann…

    Aber hey! Mit dieser Argumentation hat sich ja in Deutschland schon mal eine ganze Generation für ihre Taten entschuldigt (beliebig viele Ausrufezeichen).

    Und mit dem Gezwungen wollte ich lediglich zum Ausdruck bringen, wie unsinnig es in meinen Augen ist sich über Technik im Allgemeinen und Hersteller solcher im besonderen zu beschweren. Zumal kein Mensch diese ganze Technik wirklich braucht. 1978 gab es weder weit verbreitete mobile Kommunikationsgeräte, noch existierte ein echter Bedarf für Heimcomputer (was im letzten Fall noch immer so ist). Wenn man den ganzen Mist Morgen ausschaltet und durch alt bewährtes ersetzt passiert nur eines: Wir brauchen wieder rund 5.000.000 Mitarbeiter mehr um das alles zu bewältigen.

    Aber, Pardon. Die heilige Kuh rührt man ja nicht an, man redet nur schlecht darüber und kauft sich “weil man nichts anderes kann” die nächste “Brot und Spiele” Machine, um sich dann mit Hilfe dieser Machine über diese Machine zu beschweren…

    Gruß

    Comment by Michael Kostic — September 15, 2008 @ 8:30 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: