#!/bin/blog

October 2, 2008

Papa Staat, hilf mir!

Filed under: News on news — Tags: — martin @ 5:46 am

Wenn ich pleite gehe, kommt der Konkursverwalter. Vielleicht auch Peter Zwegat, je nachdem. Vater Staat kann ich erst um Geld bitten, wenn ich mich arbeitslos melde und vielleicht ALG II bekommen will.

Was würde so weh daran tun, auch in Deutschland mal ein paar Banken pleite gehen zu lassen? Dann stehen halt mal 20.000 Leute auf der Straße und Mercedes verkauft 50 S-Klassen weniger. Und? Wen juckt’s? Die Börsenprofis sollten ruhig mal, wie unsereins, Angst um die nackte Existenz haben dürfen.

Der Staat, hüben wie drüben, würde sich eher nützlich machen, wenn er Eigenheimbesitzern eine Sicherheit dafür geben würde, daß sie nicht aus frivolen Gründen trotz jahrelang pünktlicher Zahlung die Hütte gepfändet bekommen können. Nicht Hilfe. Nur ein wenig Sicherheit.

Advertisements

3 Comments »

  1. Schulden ……

    Papa Staat, hilf mir! bringt es für mich auf den Punkt. Interessanterweise gibt es ein Rating für Banken, dass das Ausfallrisiko eines Schuldners beschreibt. Wenn überall der Staat einspringt, wird dieser Wert für alle Banken gleich sein, oder?

    Trackback by Dirks Logbuch — October 2, 2008 @ 6:57 am

  2. Es ist schon grotesk, an welchen Stellen der Staat teilweise unter die Arme greift. “Survival of the fittest” greift hier nicht.

    Ich stehe ja noch ziemlich am Anfang meines Berufslebens und werde noch einige Jahre ackern dürfen (ich fange jetzt gar nicht erst mit dem Rechnen an). Dabei werde ich schon jetzt leider das Gefühl nicht los, dass ich mein Leben lang der dumme Mittelstands-IT-Fuzzi bleiben werde, der treudoof brav seine Steuern zahlt, dem Staat möglichst nicht auf der Tasche liegt und am Ende bei der Rente dann trotzdem mit heruntergelassener Hose dasteht… Vielleicht kann ich mir dann wenigstens mal eine Liste auf den Grabstein meißeln lassen, wieviel marode Banken und (Ex-Staats-) Unternehmen ich dann in meinem Leben mit meinen Steuern saniert habe.

    Comment by Jean Pierre — October 2, 2008 @ 7:48 am

  3. Der Effekt “Spekulation” kann nicht durch Qualifikation kompensiert werden.

    Durch die Interessen des Staates, haben die Banken diesen Bockmist bauen können. Warum sollte also der welcher den Interessen auch schon vorher nachkommen sollte, nun einen Rückzieher machen?

    Wie viele Menschen kennt ihr persönlich die ein Depot bei einer Bank hatten oder haben? Wie viele die ihr Kapital in Fond’s angelegt haben? Alle diese Leute haben die aktuelle Bankenkrise zu verantworten.

    Solange also Bürger spekulieren wollen, wird es immer solche Krisen geben…

    Comment by Michael Kostic — October 2, 2008 @ 2:23 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Create a free website or blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: