#!/bin/blog

August 12, 2011

Ordentliche™ Rechnung beim iTunes-Store anfordern

Filed under: Misc — Tags: , — martin @ 3:32 pm

So fordert man eine ordnungsgemäße Rechnung mit ausgewiesener luxemburgischer Mehrwertsteuer bei iTunes an (Aktualisiert im Mai 2012):

  1. Abwarten bis die Mail mit dem Betreff Ihr Beleg Nr. xyz vorliegt.
  2. Aus dieser Mail die Bestellnummer (lange alphanumerische ID) merken.
  3. Auf der iTunes-Supportseite von Apple den großen Button “Express Lane Support für iTunes” anklicken.
  4. “iTunes” -> “iTunes Store” -> “Einkauf, Abrechnung & Rückzahlung” -> “Weiter”
  5. Problembeschreibung -> “iTunes Store Account – Abrechnung”, daraufhin erscheint das erste Anfrageformular
  6. Alle Felder gewissenhaft ausfüllen. Die verwendete Betriebssystemversion ist extrem wichtig für die Ermittlung des korrekten Steuersatzes in Prozent!
  7. “Titel des Objekts” -> Name des gekauften Programms
  8. “Bestellnummer” -> Die Bestellnummer aus Schritt 2.
  9. “Weiter” -> Spätestens jetzt wird nach der Apple-ID gefragt.
  10. Name, Vorname und Mailadresse sollten im folgenden Formular schon eingetragen sein.
  11. “Weitere Angaben, von denen Sie denken, dass diese von Bedeutung sein könnten”: Bitte stellen Sie eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer aus. (Optional: Meine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer lautet: DExyz.)

Mit dieser Methode kommt das “Rechnungsdoppel” in Kürze per Mail.

Und jetzt viel Spaß mit eurem Steuerberater beim Versuch, die Vorsteuer aus Luxemburg zurückzuholen. 😉

July 23, 2011

How to liberate iTunes files from the podcast they came from

Filed under: Misc — Tags: , , , , — martin @ 4:04 am

There is a ringtone in my iTunes library that I once received through a podcast. I’m no longer interested in that podcast and wanted to dissociate the m4r file from the podcast and then delete the podcast from iTunes. However, I wasn’t able to deselect the podcast attribute in the file’s information window.

What I did, was drag the file to my Desktop and use AtomicParsley (installed through Homebrew) to remove the podcast attributes:

AtomicParsley Ringtone.m4r --podcastURL '' --podcastFlag false --podcastGUID ''

After deleting the podcast from iTunes, I imported that modified file, without the podcast itself making a reappearance in the list of podcasts.

This should (hopefully) not be neccessary for m4a files, as the media type for these can be changed through the iTunes GUI.

January 8, 2010

Harmonisierte Umlaute auf US-Tastatur

Filed under: Misc — Tags: , , , , — martin @ 11:22 am

Im Jahr 2010 will ich für mich persönlich so eine Art Coding-Offensive starten. Back to the roots, gewissermaßen. Weil ich unter anderem ein Macbook habe, auf dessen absurder deutscher Tastenbelegung das Codieren so ungefähr der größte Krampf aller Zeiten ist, wollte ich dafür wieder auf US-Tastaturbelegung umsteigen. Und das auf allen von mir benutzten Betriebssystemen: Linux, MacOS, Windows. Da ich nicht auf einer Insel lebe, auf der ich auf Umlaute verzichten könnte, ist es dabei natürlich von Vorteil, wenn die Umlaute auf den jeweiligen Systemen nicht nur irgendwie erreichbar sind, sondern einheitlich erreichbar sind.

Linux

Der Startpunkt bei so etwas muß Linux sein, denn das Umdefinieren von Tasten kann unter Linux mit xkb etwas sperrig werden. Gnome bietet netterweise direkt auf Anhieb eine Tastaturbelegung an namens: USA International (AltGr-Akzenttasten)

Damit bekommt man in etwa die hier auf Wikipedia gezeigte Tastaturbelegung mit den etwas kryptischen Zuordnungen (Groß-/Kleinschreibung bitte situativ dazudenken):

  • AltGr+P = Ö
  • AltGr+Q = Ä
  • AltGr+Y = Ü
  • AltGr+S = ß
  • AltGr+5 = €

Kryptisch, ja, aber nichts, womit ich nicht leben könnte.

Windows

Windows bietet ebenfalls eine Tastaturbelegung Englisch (USA, International) an, bei der die o.g. Tastenkombinationen ebenfalls gelten. Leider macht Windows dabei die Taste mit Apostroph und Gänsefüßchen zu einem Dead Key.

Da mich der tote Apostroph wirklich kolossal stört und es mir ausschließlich auf die Umlaute ankommt, habe ich die Tastatur auf Windows auf einfaches “Englisch (USA)” umgestellt und mir mittels des phänomenalen und von mir grob unterforderten AutoHotKey die gewünschten Tastenkombinationen generiert. Dazu habe ich in ein AHK-Script die folgenden Einträge aufgenommen:

!q::Send ä
+!Q::Send Ä
!p::Send ö
+!P::Send Ö
!y::Send ü
+!Y::Send Ü
!s::Send ß
!5::Send €

Achtung: Unter Windows ist AltGr so nicht verfügbar, darum zieht die Kombination hier mit beiden Alt-Tasten. Für mich ist das voraussichtlich kein Problem. Wer damit absolut nicht klarkommt, kann mit AutoHotKey z.B. die rechte Alt-Taste zu AltGr umdefinieren, oder die o.g. Kombinationen nur für die rechte Alt-Taste gelten lassen. Dann müssen alle o.g. Zeilen natürlich gemäß AutoHotKey-Doku auf die neue Taste abgeändert werden.

Und noch einmal Achtung: Diese Windows-Variante funktioniert nicht im Xming X11-Displayserver. Wer in dieser Beziehung größere Pläne hat, muß notgedrungen bei den Umlauten auf Copy&Paste ausweichen, oder eine andere Lösung finden.

MacOS

Unter MacOS ist die normale US-Belegung bereits um das ß auf Alt+S erweitert, sowie um “komponierte” Umlaute, bei denen man zuerst Alt+U für die Pünktchen drückt (also ¨ – echte Fans sprechen da insbesondere unter Linux auch von der Dead Diaeresis) und dann den entsprechenden Vokal hinterher, um den Umlaut zu bauen. So habe ich das von 2006 bis 2008 auch tatsächlich mal eine Weile benutzt, zusammen mit einer notdürftig hingefrickelten xkb-Anpassung für Linux.

Des weiteren kann man hier eine Hackervariante US International herunterladen, die im Internet über eine recht große Fangemeinde zu verfügen scheint, aber deren Sinn sich mir nicht so recht erschließen wollte.

Letzen Endes habe ich meine Sonderzeichen als Trigger in Quicksilver untergebracht. Die Definition des ß konnte dabei entfallen, da es sowieso schon auf Alt+S liegt.

(Die jeweiligen Zeichen können in der Quicksilver-Konfiguration so eingegeben werden: Erstes Feld: Punkt und Zeichen, das eingesetzt werden soll, dann zweites Feld: “Einsetzen”. Ist etwas repetitiv, aber in 5 Minuten durchgeklickt und runtergetippt.)

Auch auf dem Mac gilt die Einschränkung, daß keine AltGr-Taste vorhanden ist. Hier ist mir derzeit auch leider kein Workaround bekannt, eine ins Leben zu rufen. Insbesondere ist es nicht möglich, in Quicksilver nur Kombinationen mit nur einer von zwei Tasten zu konfigurieren. Mit KeyRemap4MacBook kann man aber zumindest die rechte Apfeltaste oder die Numpad-Entertaste zu einer zusätzlichen Alt-Taste umkonfigurieren.

Wie bei meiner Lösung mit AutoHotKey unter Windows gilt auch hier, daß die Umlaute nicht unter X11 funktionieren. Schade, aber wahrscheinlich zu verschmerzen.

Die Tastaturen meiner Laptops habe ich übrigens mit Stickern von 4keyboard.com auf US-Englisch umgelabelt. Hier ein Foto des Linuxsystems:

Für getestete Verbesserungen bin ich natürlich offen. Immer her damit!

December 4, 2008

Fachbegriffe der professionellen IT

Filed under: Misc — Tags: — martin @ 11:01 pm

Single-Node Cluster:
“Den zweiten Knoten installieren wir dann irgendwann bei Gelegenheit.”

So gesehen und erlebt bei einem DAX-Unternehmen. Ächz!

November 24, 2008

Testing and amusement. And doodles.

Filed under: Misc — Tags: , — martin @ 2:37 pm

From the NTP documentation:

frac: Discard received NTP packets with probability 0.1; that is, on average drop one packet in ten. This is for testing and amusement.

And a smiley from a blue LED at a client’s datacenter. Someone drew this into the smudge on the inside of the rack door. Have a nice day!

dsc00245-500

September 18, 2008

Komm, Günni!

Filed under: Misc — martin @ 6:03 am

Komm, Günni!Bus bauen!

August 29, 2008

Funktion

Filed under: Misc — martin @ 5:08 am

“Du hast nicht funktioniert”, sagt Detlef Soost zu irgendeinem 16-jährigen Mädchen. “Als es drauf ankam, hast Du nicht funktioniert.”

Nur ganz kurz habe ich den Kopf ins Wohnzimmer gesteckt, wo “Popstars” lief. Und gleich so eine Scheiße aufgeschnappt.

So redet man vielleicht mit seinem Laptop, seinem Auto oder der Zentralheizung. Aber nicht mit einem Menschen.

August 26, 2008

Bloß nichts dazulernen

Filed under: Misc — martin @ 8:01 am

Aus einer Mailingliste, sinngemäß:

“Tutorials in englischer Sprache sind für mich leider unverständlich.”

Tut mir leid, aber das ist mir unverständlich. Ich kenne persönlich mehrere Leute, die im “fortgeschrittenen” Alter von 30-40 Jahren innerhalb von 2-3 Jahren noch Englisch gelernt haben. Es soll ja, wie ich gehört habe, sogar professionelle Sprachkurse für diese exotische Sprache geben.

August 19, 2008

Brief vom Vorstand

Filed under: Misc — Tags: , , — martin @ 7:50 pm

Einer meiner Kontakte, in sicherheitsrelevanter Position bei einem deutschen Automobilhersteller tätig, spielt mir soeben diese Geschichte zu:

Die Manta-Verschwörung (YouTube)

Ich bin entsetzt. Niemals hätte ich gedacht, daß hinter den Kulissen der deutschen Automobilindustrie mit derart schmutzigen Mitteln gekämpft wird. Die viel beschworene “Übernahmeschlacht” bei Volkswagen sieht dagegen wie ein Kaffeekränzchen aus.

August 2, 2008

Survival extrem

Filed under: Misc — Tags: , — martin @ 10:23 pm

Beim suchen nach Moleskine Notebooks eine Topliste auf Amazon gefunden: Anleitung für das Leben nach dem Atomschlag. Sehr sehr schwarz.

OutdoorHandbuch. Orientierung ohne Kompaß und GPS:
“Erstmal rausfinden, wo man eigentlich ist. Durch die Detonation könnten sich die Kontinente verschoben haben.”

Older Posts »

Blog at WordPress.com.