#!/bin/blog

January 30, 2008

Paar Meilen unter dem Meer

Filed under: Technology — Tags: , — martin @ 7:29 pm

Im Mittelmeer hat es eine Handvoll Seekabel zerlegt. Das nutze ich mal als Gelegenheit, um darauf hinzuweisen, daß Seekabel eine total spannende Angelegenheit sind.

Wer eine ausreichend große Aufmerksamkeitsspanne hat, kann für den Anfang Mother Earth Mother Board von Neal Stephenson lesen, in dem der Autor von verschiedenen spannenden Schauplätzen berichtet. (Leider ist der Artikel bei WIRED scheinbar schon so oft zwischen verschiedenen CMSen verschoben worden, daß das HTML-Markup zu gammeln beginnt.)

Animationen zur Verlegung und Reparatur von Seekabeln finden sich z.B. bei Alcatel-Lucent. Die Seite atlantic-cable.com beschreibt die Geschichte der Kommunikation per Seekabel seit ihren Anfängen Mitte des 19. Jahrhunderts.


(Foto: Tub Gurnard, CC-by)

Das International Cable Protection Committee hat u.a. ein Kataster aller wichtigen Seekabel online, wobei auch jene berücksichtigt sind, die nicht mehr in Betrieb sind. Selbstverständlich findet sich dort auch eine Liste der “Cableships Of the World”. Diese Schiffe bestehen im großen und ganzen aus gigantischen Kabeltrommeln, um die ein Schiffsrumpf herumgebaut wurde, zuzüglich natürlich der zur Verlegung erforderlichen Maschinen. (Update: Z.B. sehr schön als Schnittzeichung bei Tyco Telecom.)

Wenn eure Frauen oder Freundinnen mal ins Rosamunde-Pilcher-Land verreisen wollen, schlagt sofort zu, denn dort, in Porthcurno, an dem Ort, wo viele Jahre lang die meisten Seekabel von und zur britischen Insel anlandeten, befindet sich in einer Bunkeranlage im Fels ein Telegraphenmuseum. Wenn das kein Ort ist, den der Nerd von Welt vor seinem Tod gesehen haben muß, dann weiß ich nicht, was sonst in Frage käme. 😉

Create a free website or blog at WordPress.com.