#!/bin/blog

January 18, 2009

Gib dem Affen Zucker!

Filed under: Paranoia — Tags: , , — martin @ 12:38 pm

“Al-Qaida”-Drohung gegen Deutschland. Jawoll! In 8 Monaten ist Bundestagswahl.

Advertisements

September 11, 2008

Terrorabwehr und Datenschutz

Filed under: Paranoia — Tags: , — martin @ 12:21 pm

Themenblätter im Unterricht (Nr. 74), von der Bundeszentrale für Politische Bildung:

“Der internationale Terrorismus” bestimmt immer wieder die Schlagzeilen. Sich vor ihm zu schützen wird als eine wichtige Aufgabe für die westlichen Demokratien angesehen. Welchen Preis zahlen die Bürger heute und in Zukunft für ihre Sicherheit?

Diese Themenblätter beleuchten das Spannungsverhältnis von Sicherheit und Freiheit: Wieviel Freiheit ist möglich und wieviel Sicherheit nötig? Der Wert der eigenen Privatsphäre spielt dabei eine entscheidende Rolle. Exemplarisch wird unser “Online-Verhalten” und die “Online-Durchsuchung” zur Debatte gestellt.

Kann man sich auch mal anschauen, wenn man weder Lehrer noch Schüler ist.

February 14, 2008

Die Waffen der Terrorfahnder

Filed under: News on news — Tags: , — martin @ 6:52 am

Ich bin ja kein großer Fan von Ranga Yogeshwar, aber die aktuelle Folge aus dem Quarks&Co.-Podcast hat mich doch ziemlich überrascht: Die Waffen der Terrorfahnder (MPEG-Download, 100 MB)

Ich habe den Knaben ja immer für einen eher konservativ angehauchten netten Onkel gehalten, aber man kann wohl getrost sagen, daß diese Sendung dem zu 100% wiederspricht. In leicht verdaulicher Form wird wirklich fast alles angesprochen, was zum Thema so dazugehört. Von der Vorratsdatenspeicherung über die Massenvernichtungswaffen im Irak bis hin zur Irrationalität von Terrorängsten. Sogar Szene-Promi Padeluun ist mit von der Partie und zeigt, wie man per Tor seine Spuren verwischen kann. Und das nicht in einem sensationell aufgeplusterten Kontext, sondern als nicht weiter bewerteter Hinweis darauf, wie leicht sich die Vorratsdatenspeicherung aushebeln läßt.

Ausgesprochen langatmig erschien mir lediglich der Abschnitt, in dem es um Sprengstoffdetektion ging, den ich aufgrund der Verwendung von Tieren als Sensoren insbesondere auch ethisch fragwürdig fand. Außerdem war davon die Rede, daß gutes Sicherheitspersonal den potentiellen Attentäter am verdächtigen Verhalten und Aussehen erkennen können sollte. Da hätte Yogeshwar ruhig mal die Frage stellen dürfen, ob man mit dieser Einstellung nicht den Grundstein für eine massive Ungleichbehandlung von “anders aussehenden” Menschen legt.

Ansonsten fand ich die Sache aber in der Tat ganz rund.

Blog at WordPress.com.