#!/bin/blog

February 12, 2008

Alles aufgegessen?

Filed under: Paranoia — Tags: , — martin @ 6:32 pm

Eine niederländische Universität führt laut Spiegel Online eine Studie durch, zu der unter anderem gehört, daß den Eßgewohnheiten von Kantinenbesuchern per sehr detaillierter Videobeobachtung auf den Grund gegangen wird. Die Teilnehmer wissen, daß sie überwacht werden und haben sich freiwillig für die Studie gemeldet.

Der verlinkte Artikel zitiert eine der freiwilligen Teilnehmerinnen wie folgt:

“Ich habe immer das Gefühl, ich muss aufessen, was ich mir auf den Teller getan habe.” Schließlich wolle man ja gut rüberkommen.

Diese Dame, die freiwillig an einer wissenschaftlichen Studie teilnimmt, wird also durch ein halbes Stündchen täglicher, freiwilliger Kamerabeobachtung bereits in ihrem Denken und Handeln beeinflußt. Wer will da noch behaupten, daß allgegenwärtige Kameraüberwachung im öffentlichen Raum keine vergleichbaren oder noch drastischeren Folgen hat?

Advertisements

Create a free website or blog at WordPress.com.